Nur wer gesehen wird, wird wirklich

Nur wer gesehen wird, wird wirklich, und nur wer wirklich ist, kann wirken.” (Samy Molcho)

Dieses Zitat berührt mich seit Jahren immer wieder aufs Neue.

Im Film „Avatar“ heißt die Begrüßungsformel nicht „Hallo“ oder „guten Tag“, sondern

„Ich sehe dich“.

So viele Menschen, wohl wir alle, sehnen uns jeden Tag danach, endlich gesehen zu werden. Nicht in unseren Masken und Schutzpanzern sondern in und mit all dem, was und wer wir wirklich oder auch noch sind jenseits unserer Schutzmauern.

Ich habe mich früher immer gefragt, aus welchem Grund das so unglaublich wichtig ist, wirklich gesehen zu werden.

Das Zitat von Samy Molcho lieferte mir zumindest eine von vielleicht mehreren Antworten darauf:

Wir werden wirklich, wenn wir gesehen werden.

Wir werden wahr.

Ein bisschen wie Pinocchio 🙂

Er wird lebendig (wirklich) durch die Liebe und Hingabe von Geppetto. Auch Pinocchio wurde gesehen 🙂

Mach mal einen Moment die Augen zu und stell dir vor,  du wirst wahr und wirklich in all dem, was du bist!

  • Wie könntest du dann wirken?
  • Was könntest du dann bewirken?
  • Was wäre anders als jetzt?
  • Was würdest du anders machen als bisher?

Vielleicht magst du ein Weilchen in diesen Gedanken bleiben und schauen, was dabei in dir auftaucht.

Ich würde mich freuen, wenn du deine Gedanken-Antworten mit mir teilen magst, indem du mir auf diese Mail einfach antwortest.

…und da in mir gerade der Gedanke / die Frage aufploppt, warum bei aller Sehnsucht nach gesehen werden das gleichzeitig eine heiden Angst machen kann, wird dies das Thema meines Newsletters nächste Woche sein: wir wollen gesehen werden, aber sichtbar sein kann Angst machen – warum? Und was können wir tun, damit es weniger Angst macht?

Sonnig-sichtbaren Gruß,

Savina

Weitere Blogartikel

Folge 10 – Du denkst, du genügst noch nicht? Ich zeige dir, dass das Quatsch ist!

In dieser Folge erfährst du, warum diese Sätze alle nicht stimmen: Ich bin nicht genug. Ich bin nicht gut genug. Ich genüge noch nicht. Ich kann nicht genug. Ich weiß nicht genug. Ich weiß zu wenig. Ich muss noch mehr wissen. – ich könnte die Liste noch zig Sätze weiterschreiben. Alle dieser Sätze sind falsch! Wieso? Das erfährst du in dieser Podcastfolge!

Folge 9 – Was ist deine Bestimmung?

Auch wenn wir erahnen, was es sein könnte, was wir machen wollen, so gibt es immer wieder eine kleine Stimme, die sagt “das kann es nicht sein – das ist zu einfach”. Warum das so ist und wie du erkennen kannst, in welche Richtung das geht, was man vielleicht auch Berufung oder Bestimmung nennen könnte, das erfährst du in dieser Folge.

Liebe und Selbstliebe – Teil 1

Mir begegnet in den letzten Wochen und Monaten so viel dieses Thema: Ablehnung von Menschen sich selbst gegenüber und auch anderen gegenüber.. so viel Abwesenheit

Mein Newsletter

Ich habe erkannt, dass Newsletter weder fordernd noch werbend noch anstrengend noch langweilig sein müssen sondern bereichern und unterhalten dürfen – das nutze ich, um dir ab und an ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern oder eine Erkenntnis ins Herz :-)

Und für alle, die immer wieder fragen: “Savina, wann gibts was Neues von dir?” – natürlich teile ich auch das, wenn es etwas Neues gibt.